Mittwoch, April 11, 2018

Ich328

Frage mich, was mit denen los ist, die die Ergebnisse ihrer Schrittzähler auf Facebook oder Instagram veröffentlichen. Lobdefizit? Schlimme Kindheit? BWL-Studium zu kurz? Man kann nur einmal innerhalb von 4 Jahren die FDP in den Bundestag wählen?

"Seht her, ich bin viel beschäftigt und mega agil, habe aber noch die sozialen Fähigkeiten eines Pfarrers in der Leprastation und teile meine physische Übermacht mit Euch unwerten Dummbeuteln, damit ihr mir nacheifert, damit wir alle eine Generation aus Fitness werden."

29.000 Schritte wären bei ihm Standard, meinte er und starrte Vorwürfe auf meinen zuweilen von Trägheit ergriffenen Körper, der sich nicht traut, Schritte zu messen, weil das Ergebnis vielleicht sogar die Anschaffung von Schuhen infrage stellen könnte.




Keine Kommentare: