Mittwoch, Juli 12, 2017

Ich148

Gegenüber in der U-Bahn. Dreiersitz. Schwitzender Alkoholiker links. Handyvertiefter Junge von ca. 12 rechts. In der Mitte ein gepflegter Typ, den ich auf Anhieb verabscheue. Er hat so etwas im Blick, was die beiden neben ihm sitzenden auf herablassende Weise analysiert. Er glänzt aus allen Poren. Eloquent und wunderschön. So einer, der in jedes Tetrisloch passt. Er sieht mich an, während ich diesen Text tippe und schwitze. Lächelt wissend. Vorurteile habe ich genug.

Die beiden neben ihm sind ausgestiegen. Er sitzt da und lächelt und trägt einen Skateboardbutton am Revers des Jacketts. Ich komme gut mit ihm klar, weil ich weiß, dass auch er sterben wird. Er macht "Mhm" als er aussteigt und zwinkert mir zu aus seinen schönen Augen. Mein Gesicht ist einbetoniert.

Die Frage ist ja ständig: Was ist Wahrheit und wohin gehen wir, wenn wir aussteigen?

Keine Kommentare: