Montag, März 20, 2017

Ich14

Ich bin wach, wenn du es bist, flüstert sie in mein Ohr. Ihre Augen sind geschlossen. Ihr Mund lächelt breit. Dahinter: solide weiße Zähne, deutsche Dentaltechnik und seine Errungenschaften. Ihre Worte klingen wie die Anleitung zu etwas, dass ich mir abgewöhnt habe. Liebe, Rauchen, Zucker, Revolution. Aber ihre Worte sind der Soundtrack zum Aufstand. Aber wir bleiben liegen.

Ich lebe gerade in reduzierter Heftigkeit. Alles macht Pause. Oder fühlt sich so Sterben an? Ist das hier Altern in Würde? Oder das Hinlegen in Erwartung einer Gute Nacht Geschichte, von der man nicht weiß, wie lange sie dauert? Fünf Minuten oder dreißig Jahre?

Was machen wir mit dem Rest des Tages, fragt sie. Nervöse Worte sammeln sich in meiner Mundhöhle. Dann wache ich auf. Niemand ist da und ich breche innerhalb von 3 Minuten alle selbstauferlegten Regeln. Liebe, Rauchen, Zucker, Revolution.

Ich bin nicht tot.

Keine Kommentare: